ONLINE BANKING

Wer haftet bei missbräuchlichen Umsätzen in welcher Höhe?


Nach Eingang einer Sperranzeige haften Sie nicht für Schäden, die nach diesem Zeitpunkt durch missbräuchliche Verfügungen unter Verwendung der Kreditkarte entstehen. Sperren Sie Ihre Kreditkarte bei Verlust oder missbräuchlichen Verfügungen so schnell wie möglich, um Ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen.

 

Bei Schäden, die vor Sperranzeige eingetreten sind, beschränkt sich Ihre Haftung auf einen Höchstbetrag von 50 Euro je Kreditkarte, sofern keine grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung der Sorgfaltspflicht (z. B. PIN auf der Karte vermerkt) vorliegt. Bei der Verletzung der Sorgfaltspflicht haften Sie als Karteninhaber in vollem Umfang.